Kategorien
Sprachen/Währungen
English English Deutsch
Zahlungsarten
Newsletter
E-Mail-Adresse
 
Anmelden
Abmelden

Informationen
Unsere gesamte Super KD Bekleidung ist 100 % made in Germany.

Mit unserer Bekleidungs-Produktion in Deutschland machen wir uns für den Erhalt und den Ausbau des Wirtschafts- und Produktionsstandorts Deutschland stark.
Wir sind gegen die Produktion in Billiglohnländern, Dumpinglöhnen und Ausbeutung von Arbeitskräften.

Wir bieten qualitativ hochwertige Bekleidung made in Germany, und unsere treuen Kunden aus aller Welt, die dies zu schätzen wissen, motivieren uns Jahr für Jahr, weiterhin in Deutschland zu produzieren.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Unsere Email kaeuferschutz@superkleider.de
SecurityInfo
Ihre IP-Adresse:
54.224.234.8
Ihr ISP:
amazonaws.com


Allgemeine Geschäftsbedingungen von ´SKD (superkleider-superdresses)

SKD (superkleider-superdresses)

(Superkleider - Superdresses)
Unter den Äckern 15
74182 Obersulm
Tel. 0049 - 7130-5081010
FAX 0049 - 7130-5081011

AGB / Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKD (superkleider-superdresses)

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen

  1. Die Firma SKD (superkleider-superdresses), Unter den Äckern 15, 74182 Obersulm, Firmensitz: Obersulm, Firmeninhaberin: SKD (im Folgenden: "Verkäuferin") betreibt unter dem Namen "SKD ( Superdresses-Superkleider ) " einen Online-Shop unter der Internet-Adresse www.superdresses.com / www.superkleider.de)
  2. Für alle Geschäftsvorfälle zwischen der Verkäuferin und dem Besteller von Waren oder Dienstleistungen aus dem Shop (im Folgenden: "Kunde") gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es gilt jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung (siehe § 2 Abs. 1) gültige Fassung der AGB.
    Der Kunde erkennt diese mit seiner Bestellung an.
    Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsinhalt, es sei denn, die Verkäuferin hat ihrer Geltung vorher schriftlich zugestimmt.
  3. Verbraucher im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Vertragsschluß

  1. Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Kaufen-Buttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.
    Bedingung für einen wirksamen Vertragsschluss ist stets, dass der Bestellvorgang mit Absenden der Bestellung abgeschlossen wird.

§ 3 Vertragserfüllung, Leistungsstörungen

  1. Wird die Verkäuferin selbst von ihrem Lieferanten nicht, nicht vollständig oder nicht ordnungsgemäß beliefert, so steht ihr das Recht zu, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von der Verkäuferin zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit dem Lieferanten der Verkäuferin. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung wird der Kunde in einem angemessenen Zeitraum informiert. Die der Nichtlieferung entsprechende Gegenleistung wird dem Kunden zurückerstattet.
  2. Höhere Gewalt, unverschuldete Betriebsstörungen und alle sonstigen von der Verkäuferin nicht zu vertretenden Umstände (wie fehlerhafte oder verzögerte  Selbstbelieferung, Ausfall des Vorlieferanten, Verkehrsstörungen usw.) berechtigen die Verkäuferin, im Umfang und für die Dauer der Behinderung die Lieferung ganz oder teilweise einzustellen oder aufzuschieben. Im Übrigen gilt - vorbehaltlich einer ausdrücklich als verbindlich bezeichneten schriftlichen Zusage - eine Lieferfrist nur als annähernd vereinbart, vorbehaltlich richtiger sowie rechtzeitiger Selbstbelieferung. Bei Streckengeschäften gelten Liefertermine als eingehalten, wenn die Ware den Lieferanten so rechtzeitig verlässt, dass bei regelmäßiger Transportzeit die Lieferung termingerecht beim Empfänger eintrifft.
  3. Bei verweigerter, verspäteter, verzögerter oder sonst sachwidriger Abnahme hat der Kunde, unbeschadet seiner Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises, die Verkäuferin zu entschädigen, sofern er dies zu vertreten hat.
  4. Als Schadensersatz statt der Leistung bei Annahmeverzug berechnet die Verkäuferin 15 % des Bestellpreises ohne Abzüge, sofern der Kunde nicht nachweist, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in Höhe der Pauschale entstanden ist. Der Nachweis eines die Pauschale übersteigenden Schadens bleibt der Verkäuferin vorbehalten.
  5. Abweichungen der gelieferten Ware von den Abbildungen oder dem Angebotstext bleiben vorbehalten, soweit die betreffenden Eigenschaften nicht verkehrswesentlich sind.

§ 4 Widerrufsbelehrung

  • Frist 1 Monat
    Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren

    Widerrufsrecht:
      Widerrufsrecht 1.Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
      Haben Sie eine Ware bestellt, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
      Haben Sie Waren bestellt, die über einen festgelegten Zeitraum hinweg regelmäßig geliefert werden sollen, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat
      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
      SKD (superkleider-superdresses) Unter den Äckern 15 74182 Obersulm Deutschland
      info@superkleider.de
      Fax:    07130 5081011
      mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser beigefügtes Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


      2.Widerrufsrecht für Produkte, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind: Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.


      3. Ein Widerrufsrecht besteht nicht für die Artikel folgender Rubriken: Weibliche Kurven, Weibliche Vollendung, Accessoires, Erotik und Kissen aus hygienischen Gründen sowie Schnäppchen.

      Folgen des Widerrufs

      Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
      Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.



      Ende der Widerrufsbelehrung

      Der Gesetzgeber stellt in Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 und § 2 Absatz 2 Nummer 2 EGBGB das folgende Muster-Widerrufsformular zur Verfügung:

      Muster-Widerrufsformular
      Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
      SKD (superkleider-superdresses) Unter den Äckern 15 74182 Obersulm Deutschland, Fax 07130 5081011, eMail service@superkleider.de


      • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
      • Bestellt am (…………..)/erhalten am (…………..)
      • Name des/der Verbraucher(s)  ………………………………………………………………………………
      • Anschrift des/der Verbraucher(s) ……………………………………………………………………………
      • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) …………………………………….
      • Datum  …………………….
      (*) Unzutreffendes streichen.


    § 5 Preise

    1. Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung. Alle angegebenen Preise sind Endpreise in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.  Der Kaufpreis ist mit Rechnungsstellung sofort zur Zahlung fällig. Der Kunde hat die Kaufpreiszahlung per Vorkasse zu leisten.
    2. Bei Bestellung wird der Kaufpreis sofort nach Erhalt der Erklärung nach § 2 Abs. 1 der AGB fällig. Die Auslieferung erfolgt erst nach Gutschrift des gesamten Kaufpreises.

    § 6 Lieferung und Versand

    1. Liefer- und Versandkosten fallen zusätzlich an, diese werden dem Kunden explizit vor Abschluß der  Bestellung angezeigt.
      Mehrere einzelne Bestellungen ein und desselben Kunden können ggfs. kombiniert versendet werden, um Versandkosten zu sparen.
      Auskunft über die Höhe eines möglichen kombinierten Versandes können separat festgelegt und dem Kunden auf Anfrage gerne mitgeteilt werden.
      Die Versandkosten werden entsprechend der Preisliste von DHL sowie der Deutschen Post AG berechnet.
    2. Die Lieferung erfolgt in neutralen Paketen mit neutralem Absender für den Schutz der Privatsphäre des Kunden.
    3. Die Lieferung der Ware erfolgt entsprechend auf dem Versandwege an die vom Kunden im Online-Bestellformular angegebene Lieferanschrift.
      Der Kunde versichert, die richtige und vollständige Lieferanschrift bei seiner Bestellung angegeben zu haben.
      Hat der Kunde fehlerhafte Adressdaten hinterlegt und entstehen dadurch zusätzliche Kosten bei der Versendung, so fallen diese dem Kunden zur Last.
    4. Ist der Kunde Verbraucher, so geht die Gefahr der Beschädigung oder des Verlusts mit der Übergabe der Kaufsache an den Kunden auf diesen über.
    5. Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt der Gefahrenübergang mit Übergabe der Sache an das Frachtunternehmen.
    6. Bei Lieferung in Länder ausserhalb der EU fallen Zoll- und Einfuhrumsatzsteuer an. Diese gehen zu Lasten des Käufers. In den entsprechenden Zollformularen wird der Wert der in der Lieferung enthaltenen Artikel aufgeführt. Auf die anfallenden Zoll-Gebühren kann die Verkäuferin keinen Einfluss nehmen noch kann sie Auskunft über die zu erwartende Höhe geben, da die Zollbestimmungen von Land zu Land variieren. Ihr örtliches Zollamt kann Ihnen dazu nähere Auskünfte erteilen. Für z.B. die Schweiz unter: http://www.ezv.admin.ch/.

    § 7 Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

    1. Der Kunde hat das Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch die Verkäuferin anerkannt wurden.
    2. Der Kunde kann sein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

    § 8 Mitteilung von Transportschäden

    1. Die vom Transportunternehmen angelieferte Ware ist sofort nach Empfang auf ihre Vollständigkeit und Unversehrtheit hin zu überprüfen. Sofern offensichtliche Schäden festzustellen sind, sind diese dem Transportunternehmen sofort anzuzeigen. Etwaige Gewährleistungsrechte und -ansprüche des Kunden werden durch diese Regelung nicht berührt.

    § 9 Gewährleistung

    1. Der Kunde, der Verbraucher ist, hat grundsätzlich einen Anspruch auf Nacherfüllung, soweit ein Mangel an der Ware vorliegt.
      Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl der Verkäuferin durch Beseitigung des Mangels oder durch Nachlieferung einer mangelfreien Sache.
      Ist die Nacherfüllung auch im 2. Versuch fehlgeschlagen, so kann der Kunde, der Verbraucher ist, den gesetzlichen Vorschriften entsprechend nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.
    2. Sofern der Kunde Unternehmer ist, muss er innerhalb von 14 Tagen ab Empfang der Ware der Verkäuferin offensichtliche Mängel der Ware anzeigen, andernfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
      Eine Mängelanzeige hat in Textform zu erfolgen.
      Dieses Formerfordernis ist durch Brief, Fax oder E-Mail an die Verkäuferin gewahrt. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung.
    3. Die Verjährungsfrist für die Rechte eines Verbrauchers bei Mängeln an einer neuen Sache beträgt zwei Jahre, für die Rechte eines Unternehmers ein Jahr jeweils ab Lieferung der Ware.
      Sofern eine gebrauchte Sache verkauft wird und der Kunde Verbraucher ist, verjähren die Gewährleistungsansprüche des Käufers in einem Jahr ab Lieferung der Ware. Gewährleistungsansprüche eines Unternehmers hinsichtlich gebrauchter Sachen bestehen nicht.
    4. Ohne die Zustimmung der Verkäuferin ist der Kunde nicht berechtigt, einen vorliegenden Mangel unmittelbar selbst zu beseitigen oder durch Dritte beseitigen zu lassen, wenn er der Verkäuferin nicht zuvor eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt hat.

    § 10 Haftung

    1. Die Verkäuferin haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.
    2. Für alle übrigen Schäden beschränkt sich die Haftung der Verkäuferin auf die vertragstypisch vorhersehbaren Schäden.
    3. Eine weiter gehende Haftung ist ausgeschlossen.

    § 11 Eigentumsvorbehalt

    1. Die Verkäuferin behält sich das Eigentum an alle gelieferten Waren bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung vor.
      Im Einzelfall kann aufgrund einer gesonderten, ausdrücklichen Abrede eine Weiterveräußerung unter der Voraussetzung gestattet werden, dass der Käufer im Voraus alle daraus entstehenden Ansprüche zur Sicherung des Kaufpreisanspruchs an den Verkäuferin abtritt.
    2. Der Kunde ist verpflichtet, Pfändungen oder sonstige Zugriffe von Dritten auf die von der Verkäuferin gelieferte und in ihrem Eigentum befindliche Ware oder die an die Verkäuferin abgetretene Forderung sofort schriftlich anzuzeigen.
      Der Kunde hat Dritte darauf hinzuweisen, dass die von der Verkäuferin gelieferten Waren in den vorgenannten Fällen noch im Eigentum der Verkäuferin stehen bzw. dass die abgetretenen Forderungen der Verkäuferin zustehen.
    3. Leistungen auf an die Verkäuferin abgetretene Forderungen sind unverzüglich an die Verkäuferin abzuführen, bis der Anspruch erloschen ist.

    § 12 Datenschutz

    1. Der Kunde willigt der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung der Bestellung ein. Die Speicherung erfolgt ausschließlich zum Zweck der ordnungsgemäßen Bestellabwicklung. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn dies durch den Vertragszweck erforderlich wird. Die Behandlung der Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstedatenschutzgesetzes. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Die Verkäuferin verpflichtet sich, den Kunden vor jedem unberechtigten Zugriff auf seine Daten zu schützen.

    § 13 Verpackungen

    1. Zur Umsetzung unserer Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung haben wir uns dem Dualen System

      Zentek GmbH & Co. KG , Ettore-Bugatti-Str. 6-14 , 51149 Köln
      Telefon: 02203-8987-0 , Fax: 02203-8987-999 , Internet: http://www.zentek.de , Email: info@zentek.de

      Sie können die leeren Verpackungen unentgeltlich bei den Annahmestellen von Zentek GmbH & Co. KG abgeben oder kostenlos dem Kurierdienst von Zentek GmbH & Co. KG übergeben.
      Bitte wählen Sie die Service-Nummer 02203-8987-0 oder http://www.zentek.de und Ihnen wird eine Annahmestelle für Ihre Verpackungen ganz in Ihrer Nähe genannt.

      Für weitere Fragen stehen wir gerne unter unserer Telefonnummer 07130-5081010 oder zu den im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

    § 14 Schlussbestimmungen

    1. Es ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
      Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Stuttgart.
      Die Verkäuferin ist berechtigt, den Kunden an jedem anderen Ort zu verklagen, an dem ein gesetzlicher Gerichtsstand besteht.
      Dasselbe gilt, wenn die andere Partei keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
      Die Verkäuferin ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohn- oder Geschäftssitz zu verklagen.
      Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt Absatz 2 nicht; Absatz 1 nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
      Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Bedarf nach diesen AGB eine Erklärung der Schriftform, so wird diese nicht durch Übermittlung per Fax oder E-mail gewahrt, es sei denn, eine solche ist ausdrücklich zugelassen.
      SKD (superkleider-superdresses) Unter den Äckern 15 74182 Obersulm Deutschland

    Obersulm, den 13. Juni 2014

  • Zurück Weiter